Pressemitteilung

Arbeitsteilig, standardisiert, effizient - die Zusammenarbeit des Sparkassenverbandes Rheinland-Pfalz und des Sparkassenverbands Bayern

, Pressemitteilungen

Anlässlich des bevorstehenden Amtswechsels im Sparkassenverband Bayern wünscht Thomas Hirsch, Präsident des Sparkassenverbandes Rhein-land-Pfalz, seinem bayerischen, designierten Kollegen einen guten Start in seiner neuen Funktion. Beide Verbände arbeiten seit 2021 erfolgreich zusammen, um unter anderem eine hohe Beratungsqualität in den Sparkassen zu gewährleisten.

Anlässlich des bevorstehenden Amtswechsels im Sparkassenverband Bayern – der amtierende Präsident Prof. Dr. Ulrich Reuter führt ab 2024 den Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) in Berlin, Landrat des Landkreis Fürth, Matthias Dießl, übernimmt zum Jahresbeginn Reuters Posten in Bayern - wünscht Thomas Hirsch, Präsident des Sparkassenverbandes Rhein-land-Pfalz, seinem bayerischen, designierten Kollegen einen guten Start in seiner neuen Funktion.

Beide Verbände arbeiten seit 2021 erfolgreich zusammen, um unter anderem eine hohe Beratungsqualität in den Sparkassen zu gewährleisten. „Unser Ziel ist es, die Sparkassen in der Umsetzung von Standards nicht nur effizienter zu begleiten, sondern auch nachhaltig zu unterstützen. Dazu ist es erforderlich, das Expertenwissen in den einzelnen Themenfeldern durch Fokussierung zu bündeln und zielgerichtet weiter auszubauen“, unterstreicht Thomas Hirsch die hohe Bedeutung der eingegangenen Partnerschaft mit dem Sparkassenverband Bayern. Durch eine effizientere Steuerung aufgrund thematischer Arbeitsteilung und höhere Standarisierung können die beteiligten Verbände die Sparkassen effektiver dabei unterstützen, ihre Ergebnisse zu verbessern. Das war noch nie so wichtig wie heute.

Neben den bestehenden Kooperationen auf fachlicher Ebene sind die Verbände auch im Beteiligungsbereich aktiv. Gemeinsam mit dem Sparkassenverband Saar und den jeweiligen Sparkassen sind sie Grundkapitalträger der Versicherungskammer Bayern (VKB). Seit Anfang des Jahres sind die beiden Regionalverbände auch gemeinsam mit dem Sparkassenverband Baden-Württemberg Träger der fusionierten LBS Süd. „Eine weitere, wesentliche Beteiligung, deren Geschicke unsere beiden Verbände gemeinsam begleiten“, so Hirsch. Das Interesse, die Zusammenarbeit im Verbund zu fördern und das Produktangebot der Sparkassen im Versicherungs- und Bauspargeschäft zu verbessern, eint die beiden Verbände in den bestehenden Beteiligungen. 

Die Zusammenarbeit ist ein klares Signal dafür, dass es mit der gegenseitigen Arbeitsteilung auf Verbandsebene weiter vorangeht! Präsident Thomas Hirsch freut sich auf ein weiterhin gutes, kollegiales und partnerschaftliches Miteinander. Damit die Verbände ihre Sparkassen in der Umsetzung von Standards noch effizienter begleiten und auf einem einheitlich hohen Niveau beraten können.

Download

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Präsident Prof. Dr. Ulrich Reuter, Landrat Matthias Dießl
Bildquelle: Sparkassenverband Bayern

Kontakt

Carina Partenheimer

Sparkassenverband Rheinland-Pfalz
Vordere Synagogenstraße 2
55116 Mainz

Telefon
06131 145-218
Fax
06131 145-105
Email
E-Mail senden